Fortbildungsveranstaltungsreihe "Schmerzkonferenzen", Mi., 21.03.2018, 20.06.2018, 19.09.2018, 19.12.2018, 14:00 bis 15:30 Uhr im St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich, (Kurfürstenstr. 22, 52428 Jülich)


Die Anerkennung durch die Ärztekammer Nordrhein ist beantragt.

Mittwoch, 21.03.2018
Mittwoch, 20.06.2018
Mittwoch, 19.09.2018
Mittwoch, 19.12.2018


Vorträge, Moderation, Fallvorstellungen: Dr. med. Rudolf Jegen
Im Anschluss an die jeweilige Veranstaltung erfolgt die Ausgabe der TN-Bescheinigung mit anschließendem kleinen Imbiss.

Weitere Informationen und Anmeldung:

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
Millionen Menschen sind allein in Deutschland von chronischen Schmerzen betroffen. Diese stellen ein eigenes Krankheitsbild dar, sie haben keine Warnfunktion wie die akuten Beschwerden.
Meist dauert es lange, bis die Schmerzerkrankung diagnostiziert ist und behandelt werden kann. Dies ist mit einem großen Leidensdruck der Betroffenen, und häufig auch der Angehörigen, verbunden. Die Therapie kann ebenfalls viel Zeit in Anspruch nehmen, wobei die Behandlung der Nerven-, Muskel- oder Knochenschmerzen immer individuell erfolgt. Denn jede Schmerzerkrankung ist anders und damit sind auch die Möglichkeiten der
Betreuung immer unterschiedlich.
Wie schon in den Vorjahren möchten wir uns auch im Jahr 2018 in
vier Fallkonferenzen anhand konkreter Patientenschilderungen und
Diskussion der Krankenblätter zum Thema „Chronische Schmerzen“
austauschen.
Für den Fall, dass Sie Patientinnen oder Patienten aus Ihrer eigenen
Praxis vorstellen möchten, setzen Sie sich bitte vor dem jeweiligen
Termin mit uns in Verbindung.
Die Veranstaltungen wurden durch die Ärztekammer Nordrhein
zertifiziert.
Ich lade Sie sehr herzlich dazu ein.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. med. Rudolf Jegen
Chefarzt der Abteilung Anästhesie und Intensivmedizin
St. Elisabeth Krankenhaus Jülich

Anmeldung:
St. Elisabeth-Krankenhaus
Klinik für Anästhesie
Telefon: 02461 620-2101
Telefax: 02461 620-2109

Archiv

Einblick in die vergangenen Fortbildungsveranstaltungen finden Sie in unserem Archiv.