Pressemitteilung


13.03.2017


Sehr gut für das Seniorenzentrum Düren-Birkesdorf im aktuellen Pflegetransparenzbericht

PRESSEMELDUNG
für das Seniorenzentrum Düren
13. März 2017

Von:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Öffentlichkeitsarbeit/K. Erdem
Holzstraße 1
52349 Düren

Telefon: 02421 55599-152, Mobil: 0172 8711292,Telefax: 02421 55599-110, E-Mail: kerdem@ct-west.de, Internet: www.ct-west.de

Foto (© K. Erdem) v.l.: Jennifer Krösin (Einrichtungsleitung) zusammen mit den Bewohnerinnen Hedwig Porschen, Anni Pirig und Gerta Adrian

(1.719 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Sehr gut für das Seniorenzentrum Düren-Birkesdorf im aktuellen Pflegetransparenzbericht
Regelmäßige Überprüfung durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK)

Die Note sehr gut erhielt das Seniorenzentrum Düren in Birkesdorf (SZD) in der aktuellen Überprüfung durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung, die regelmäßig stattfindet. „Ich bedanke mich vor allem bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, ohne die ein solches Ergebnis nicht zu Stande gekommen wäre“, so Jennifer Krösin, Einrichtungsleitung im Seniorenzentrum Düren.
Sowohl in den Einzelkategorien - Pflege und medizinische Versorgung, Umgang mit demenzkranken Bewohnern, Betreuung und Alltagsgestaltung sowie Wohnen, Verpflegung, Hauswirtschaft und Hygiene - als auch im Gesamtergebnis erhielt das SZD die Note 1,0. Auch die Befragung der Bewohner ergab diese Note. „Die sehr gute Arbeit der Mitarbeiter wird durch die Prüfberichte in Noten sichtbar“, so Assessor jur. Gábor Szük, Geschäftsführer der ctw. „Transparenz ist uns ein großen Anliegen“, ergänzt Dipl.-Kfm. Bernd Koch, Geschäftsführer der ctw.
Geprüft wurde zum Beispiel, ob das Dekubitusrisiko erfasst wird und wie der Umgang mit diesen Geschwüren durch Liegen sowie mit chronischen Wunden erfolgt. Es wird ermittelt, ob die Biografie bei Bewohnern mit Demenz berücksichtigt wird, ob es in der Betreuung Gruppenangebote und Hilfestellungen zur Eingewöhnung gibt und ob die Bewohner ihre Zimmer persönlich gestalten können. Bei der Befragung der Bewohner ging es beispielsweise darum, ob Dinge abgestimmt werden, um den Zeitpunkt von Pflege- und Betreuungsmaßnahmen oder ob die Zimmertür offen oder geschlossen ist. Bewohnerin Gerda Adrian, die für den neuen Bewohnerbeirat des Seniorenzentrums kandidiert: "Wir sind sehr stolz auf unser Haus und fühlen uns sehr wohl."
Der vollständige Pflegetransparenzbericht ist auf der Internetseite www.seniorenzentrum-dueren.de unter der Rubrik „Das Seniorenzentrum/Qualität“ einsehbar.
Weitere Informationen: Caritas Trägergesellschaft West Düren
Sämtliche Pressefotos dieser Meldung (sofern vorhanden) stehen dem Empfänger honorarfrei zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit den von der ctw veröffentlichten Themen zur Verfügung.


Pressematerial downloaden: