Pressemitteilung


20.12.2012


Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe im St. Marien-Hospital in der Kategorie ...

PRESSEMELDUNG
für das St. Marien-Hospital
20. Dezember 2012

Von:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Öffentlichkeitsarbeit/K. Erdem
Holzstraße 1
52349 Düren

Telefon: 02421 55599-152, Mobil: 0172-8711292, Telefax: 02421 55599-110, E-Mail: kerdem@ct-west.de, Internet: www.ct-west.de

Foto (© K. Erdem): Prof. Dr. med. Gerd Crombach, Chefarzt der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe im St. Marien-Hospital Düren

(2.766 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe im St. Marien-Hospital in der Kategorie Risikogeburten unter den TOP 50 der FOCUS Krankenhausliste
Teamleistung bringt sehr gutes Ergebnis für die Abteilung unter Leitung von Prof. Dr. med. Gerd Crombach – bereits 2010 und 2011 in die Riege der deutschen Top-Mediziner gewählt

Die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe des St. Marien-Hospitals gehört im Bereich Risikogeburten bundesweit zu den empfehlenswerten Kliniken. Eine Befragung für die FOCUS GESUNDHEIT Krankenhausliste ergab, dass die Abteilung unter den Top 50 bundesweit rangiert. Nach sechs Monaten Recherche ermittelte das FOCUS-Magazin die führenden Krankenhäuser Deutschlands. Die Bewertung beruht auf Empfehlungen von Ärzten, der Auswertung von Qualitätsberichten und externer Qualitätssicherung sowie Klinikfragebögen.
Über 18.000 einweisende Fachärzte und Klinikärzte wurden schriftlich befragt, welche Klinik sie aus ihrem jeweiligen Fachbereich empfehlen. Für alle Kliniken wurden die Angaben in den gesetzlich vorgeschriebenen „Strukturierten Qualitätsberichten” ausgewertet und insgesamt wurden 1.761 Kliniken angeschrieben. Für die Umfragen richtete das FOCUS-Magazin im Internet ein Umfrageportal ein, an dem sich ca. 1.000 Kliniken beteiligten.
„Wir freuen uns sehr, im bundesweiten Vergleich ein so gutes Ergebnis erzielt zu haben. Dem gesamten Team der Gynäkologie und Geburtshilfe ist die positive Resonanz auf unsere Arbeit zu verdanken”, so Prof. Dr. med. Gerd Crombach, Chefarzt der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe.
Bereits in 2010 und 2011 wurde der Experte für Risikogeburten und Pränataldiagnostik auf Basis einer Befragung des Nachrichtenmagazins FOCUS auf die Liste der deutschen Top-Mediziner gesetzt („Ärzteliste”). Die Bewertung basierte auf Umfragen in Zusammenarbeit mit medizinischen Fachgesellschaften, wissenschaftlichen Publikationen sowie Empfehlungen von Patientenverbänden, Selbsthilfegruppen, Klinikleitern, Oberärzten und niedergelassenen Medizinern.
Die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe im Dürener St. Marien-Hospital verfügt über 51 Betten. Pro Jahr werden rund 2.500 stationäre und 5.000 ambulante Patienten betreut. Mit rund 1.200 Geburten pro Jahr gehört das St. Marien-Hospital Düren zu den größten Entbindungskliniken im Rheinland und kooperiert mit den Universitätskliniken Aachen, Bonn, Düsseldorf und Köln. Die Schwerpunkte sind die allgemeine und Risikogeburtshilfe, pränatale Diagnostik, ambulante Operationen, minimalinvasive Chirurgie, operative und konservative Behandlung von Brust- und Genital-Tumoren, Diagnostik und Therapie der Harninkontinenz und von Senkungszuständen, Endokrinologie und Kindergynäkologie. Die Abteilung ist Gründungsmitglied des kooperativen Brustzentrums Düren.

Weitere Informationen: Caritas Trägergesellschaft West gGmbH, Düren


Pressematerial downloaden: