Pressemitteilung


22.11.2017


Hebammenausbildung im St. Marien-Hospital Düren

PRESSEMELDUNG
für das St. Marien-Hospital Düren-Birkesdorf
22. November 2017

Von:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Öffentlichkeitsarbeit
Holzstraße 1
52349 Düren

Telefon: 02421 55599-152, Mobil: 0172 8711292, Telefax: 02421 55599-110, E-Mail: kerdem@ct-west.de, Internet: www.ct-west.de

Foto (© K. Erdem) v.l.: Magdalene Sanders (leitende Hebamme), die fünf Hebammenschülerinnen Maike Hansen, Rebecca Wlodarczk, Jana Keyzers, Lucia Lürkens, Melanie König und die stellv. leitende Hebamme und Praxisanleiterin Melanie Nelles

(2.462 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Hebammenausbildung im St. Marien-Hospital Düren
Kooperation mit der Hebammenschule der Christlichen Bildungsakademie für Gesundheitsberufe Aachen - Praktische Ausbildung im Birkesdorfer Krankenhaus – Bewerbungen für 2018 noch möglich

Lucia Lürkens und Rebecca Wlodarczk waren die ersten: Seit einem Jahr sind die beiden Hebammenschülerinnen im St. Marien-Hospital Düren-Birkesdorf. „Wir freuen uns sehr über den gelungenen Start in die Hebammenausbildung und auch darüber, dass mit Maike Hansen, Jana Keyzers und Melanie König seit diesem Herbst weitere drei junge und engagierte Frauen die Ausbildung bei uns begonnen haben“, erklärt Magdalene Sanders, leitende Hebamme im St. Marien-Hospital.
Weil die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe als Perinatalzentrum Level 1 zugelassen ist, können die angehenden Hebammen während der insgesamt drei Jahre dauernden Ausbildung alle praktischen Einsätze im Birkesdorfer Krankenhaus absolvieren. Neben vielen Einsätzen im Kreißsaal, auf der Wochenbettstation und im Neugeborenenzimmer ergänzen die Einsätze in der Kinderklinik, auf pflegerischen und operativen Stationen, im Operationssaal, in der Schwangerenambulanz und in der Elternschule die Ausbildung. So erhalten die Hebammenschülerinnen eine fundierte Ausbildung und lernen alle Facetten des Hebammenberufs vor Ort kennen.

Die theoretische Ausbildung erfolgt in der Hebammenschule der Christlichen Bildungsakademie für Gesundheitsberufe Aachen GmbH am Luisenhospital Aachen. Das St. Marien-Hospital hat mit dieser Bildungsakademie eine Kooperation geschlossen. Es besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen den Lehrhebammen im Luisenhospital und den beteiligten Fachkräften im Birkesdorfer Krankenhaus. Zuständig im Kreißsaal ist neben Sanders Frau Melanie Nelles, stellvertretende leitende Hebamme und Praxisanleiterin.

„Die Schülerinnen bereichern die Arbeit in unserer geburtshilflichen Abteilung“, so Sanders. Und was läge näher, als angesichts des Fachkräftemangels, der auch die Hebammen und Entbindungspfleger betrifft, selbst auszubilden?
Im Rahmen der Kooperation hat jede Hebammenschülerin des St. Marien-Hospitals auch einen Einsatz im Kreißsaal des Luisenhospitals in Aachen. Gleichzeitig können Schülerinnerinnen des Luisenhospitals Erfahrungen im Birkesdorfer Kreißsaal sammeln.

Bewerbungen für das Ausbildungsjahr 2018 werden noch entgegengenommen. Interessierte wenden sich bitte an Magdalene Sanders per E-Mail unter msanders.smh-dn@ct-west.de.

Weitere Informationen: Caritas Trägergesellschaft West Düren
Sämtliche Pressefotos dieser Meldung (sofern vorhanden) stehen dem Empfänger honorarfrei zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit den von der ctw veröffentlichten Themen zur Verfügung.


Pressematerial downloaden: