Pressemitteilung


17.12.2010


„Musik und Hospiz” – Viel Applaus für Verena Carballosa im St. Augustinus Kra

PRESSEMELDUNG
für das stationäre Hospiz am St. Augustinus Krankenhaus Düren
17. Dezember 2010

Von:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Öffentlichkeitsarbeit/K. Erdem
Holzstraße 1
52349 Düren

Telefon: 02421 55599-152, Mobil: 0172 8711292, Telefax: 02421 55599-110, E-Mail: kerdem@ct-west.de, Internet: www.ct-west.de

Foto: Dr. med. Wilmsen (li.) und Verena Carballosa

(1.150 Zeichen inkl. Leerzeichen)

„Musik und Hospiz” – Viel Applaus für Verena Carballosa im St. Augustinus Krankenhaus
Querflötistin verzauberte die Zuhörer bereits zum dritten Mal

Verena Carballosa und ihre Querflöte sind gerngesehene Besucher im stationären Hospiz im St. Augustinus Krankenhaus: Ihr jüngstes Konzert war bereits das dritte in der Reihe „Musik und Hospiz”. Das Flötenkonzert im Advent entfaltete bei den Zuhörern seine volle Wirkung und versetzte sie in eine besinnliche und festliche Stimmung. Dr. med. Herbert Wilmsen, Schirmherr der Reihe „Musik und Hospiz” und Chefarzt der Neurologie, trug erfrischende Anekdoten zu den Komponisten vor und begleitete so anregend das Musikprogramm. Verena Carballosa trug Flötenstücke von Georg Philipp Telemann, Leonhard von Call, Arthur Honegger, Anton Stamitz, Marc Berthomieu und Jaime M. Zenamon vor. Großer Applaus am Schluss ihres Adventkonzertes brachte die Begeisterung des Publikums über ihre Darbietung zum Ausdruck.
Carballosa ist freiberufliche Flötistin und konzertiert zurzeit unter anderem mit dem Dürener Kammerorchester (Chorwerke und Kinderopern). Sie unterrichtet zudem an der Musikschule St. Anna in Düren.

Weitere Informationen:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH, Düren


Pressematerial downloaden: