Pressemitteilung


11.09.2012


Interdisziplinäres Bauchzentrum im St. Augustinus Krankenhaus Düren erfolgreich zertifizie

PRESSEMELDUNG
für das St. Augustinus Krankenhaus
11. September 2012

Von:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Öffentlichkeitsarbeit/K. Erdem
Holzstraße 1
52349 Düren

Telefon: 02421 55599-152, Mobil: 0172 8711292, Telefax: 02421 55599-110, E-Mail: kerdem@ct-west.de, Internet: www.ct-west.de

Foto (© K. Erdem) v.l.: Renardo Schiffer (Kfm. Direktor), Dr. med. Uwe Fander (Chefarzt Innere Medizin II), PD Dr. med. Claudia Rudroff (Chefärztin Chirurgie) und Dr. med. Matthias Imdahl (Ärztlicher Direktor und Chefarzt Anästhesie)

(2.558 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Interdisziplinäres Bauchzentrum im St. Augustinus Krankenhaus Düren erfolgreich zertifiziert
Kriterien nach DIN EN ISO 9001:2008 erfüllt – unabhängige Seite bestätigt Patientenorientierung und Qualitätspolitik

Das Bauchzentrum am St. Augustinus Krankenhaus wurde erfolgreich nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. „Wir sind stolz darauf, dass durch die erfolgreiche Zertifizierung des Bauchzentrums unsere Patientenorientierung, unsere Qualitätspolitik und unsere Qualitätsziele von unabhängiger Seite bestätigt wurden”, freuen sich Priv.-Doz. Dr. med. Claudia Rudroff, Chefärztin der Abteilung für Chirurgie und Dr. med. Uwe Fander, Chefarzt der Inneren Medizin II (Schwerpunkt Gastroenterologie) am St. Augustinus Krankenhaus.
Im interdisziplinären Bauchzentrum am St. Augustinus Krankenhaus in Düren-Lendersdorf behandelt ein Team aus Gastroenterologen und Chirurgen gemeinsam Patienten mit Erkrankungen des Bauchraumes. Auf einer gemeinsamen Bauchstation werden die Patienten zudem von einem geschulten Team aus Krankenpflegern und -schwestern betreut. „Hierbei steht die Zusammenarbeit im Team für das Wohl unserer Patienten im Vordergrund”, erklären die Oberärzte Jörg Gruner (Innere Medizin) und Bernd Schneider (Chirurgie). Neben gemeinsamen Visiten der Chirurgen und Fachärzte der Inneren Medizin wird die Zusammenarbeit durch zahlreiche Besprechungen und Fortbildungen miteinander gewährleistet. Die Patienten profitieren davon, dass der zeitliche Ablauf von Diagnostik und Therapie optimiert ist, Doppeluntersuchungen vermieden und Krankenhausaufenthalte verkürzt werden, die Patienten nicht innerhalb des Hauses verlegt werden müssen und weitere Spezialisten etwa aus der Radiologie, Onkologie, Strahlentherapie, Gynäkologie oder Urologie schnell hinzugezogen werden können.
Im interdisziplinären zertifizierten Bauchzentrum behandeln die Fachärzte sämtliche Erkrankungen des Bauchraumes, etwa Bauchschmerzen; Darmverschluss; Magen-/Darmblutungen; Tumoren der Speiseröhre, des Magens, der Bauchspeicheldrüse, der Leber, des Darmes; Gallensteinleiden; chronisch-entzündliche Darmerkrankungen; Entzündungen der Speiseröhre; Geschwüre von Magen und Darm sowie Lebererkrankungen.
Sie führen Spiegelungen des Magens, des Darms, der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse (ERCP) durch, entfernen Wucherungen aus dem Magen-Darm-Bereich, stillen Blutungen, nehmen endoskopische Eingriffe am Gallen- und Bauchspeicheldrüsengangsystem vor sowie den Ultraschall der Bauchorgane. Operationen werden wenn möglich laparoskopisch (in Schlüssellochchirurgie) vorgenommen.

Weitere Text- und Bildinformationen: Caritas Trägergesellschaft West gGmbH, Düren


Pressematerial downloaden: