Pressemitteilung


05.11.2012


Vortragsabende zur Herzwoche 2012

PRESSEMELDUNG
St. Augustinus Krankenhaus Düren
St. Marien-Hospital Düren
5. November 2012

Von:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Öffentlichkeitsarbeit/K. Erdem
Holzstraße 1
52349 Düren

Telefon: 02421 55599-152, Mobil: 0172 8711292,Telefax: 02421 55599-110, E-Mail: kerdem@ct-west.de, Internet: www.ct-west.de

(3.257 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Herzwoche 2012 im St. Augustinus Krankenhaus am Dienstag, 13. November, und im St. Marien-Hospital am Mittwoch, 14. November
Veranstaltungen zum Thema koronare Herzkrankheit in Kooperation mit der AOK – Fachärzte informieren, alle Interessierten sind eingeladen, Eintritt frei

Im Rahmen der bundesweiten Herzwochen 2012 veranstalten die AOK, das St. Augustinus Krankenhaus Düren und das St. Marien-Hospital Düren an zwei aufeinander folgen Tagen Vortragsabende zum Thema „Koronare Herzkrankheiten erkennen und behandeln”. Fachärzte für Innere Medizin und Kardiologie informieren über den aktuellen Stand von Diagnostik und Therapie und beantworten Fragen der Gäste.

Das St. Augustinus Krankenhaus Düren-Lendersdorf und die AOK informieren am Dienstag, 13. November 2012, um 19:00 Uhr zum Thema "Herz in Gefahr – koronare Herzkrankheit". Die Veranstaltung findet im Medizinischen Zentrum (6. OG.) im St. Augustinus Krankenhaus Düren-Lendersdorf, Renkerstr. 45, 52355 Düren, statt. Der Eintritt ist frei, alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Über Behandlung und Diagnostik der koronaren Herzkrankheit referieren Dr. med. Jan-Georg Ochs, Chefarzt der Inneren Medizin I im St. Augustinus Krankenhaus und Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie, Dr. med. Norbert Dühr, Leitender Oberarzt der Inneren Medizin I im St. Augustinus Krankenhaus und Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie sowie Michaela Peuster, Oberärztin der Inneren Medizin I im St. Augustinus Krankenhaus und Fachärztin für Innere Medizin. Im Anschluss beantworten die Ärzte Fragen.

Das St. Marien-Hospital Düren-Birkesdorf und die AOK informieren am Mittwoch, 14. November 2012, um 19 Uhr im Rahmen der Herzwochen 2012 ebenfalls über die koronare Herzkrankheit. Der Infoabend findet im Pflegebildungszentrum im St. Marien-Hospital, Hospitalstraße 44 (Eingang über Akazienstraße gegenüber der Kinderklinik), 52353 Düren statt. Referenten sind Dr. med. Michael Steffens, Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Flugmedizin, Sportmedizin und niedergelassener Arzt aus Düren-Birkesdorf und Dr. med. Sascha Zschernitz, Oberarzt der Inneren Medizin am St. Marien-Hospital und Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie. Die Moderation des Abends übernimmt der Chefarzt der Inneren Medizin am St. Marien-Hospital und Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie, Dr. med. Thomas Heyer. Die Veranstaltung wird unterstützt durch den Verein für Sporttherapie und Rehabilitation e.V. am St. Marien-Hospital.

Die koronare Herzkrankheit ist eine verbreitete Herzerkrankung, die als Folge Herzschwäche und den Herzinfarkt haben kann. Das Herz ist ein Muskel, der die Organe des Körpers mit sauerstoffreichem Blut versorgt – auch sich selbst. Diese Blutversorgung des Herzens erfolgt über die Herzkranzgefäße oder Koronararterien. Sie gehen von der Hauptschlagader ab und überziehen den Herzmuskel. Liegt eine koronare Herzkrankheit vor, sind diese Koronararterien nicht mehr in der Lage, den Herzmuskel ausreichend mit sauerstoffreichem Blut zu versorgen. Häufig liegt das an der sogenannten Gefäßverkalkung, der Arteriosklerose. Aufgrund von Engstellen fließt das Blut in den betroffenen Arterien eingeschränkt, was im Verlauf der Krankheit zu den genannten Folgeerkrankungen führen kann.

Weitere Informationen:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH, Düren


Pressematerial downloaden: