Pressemitteilung


12.05.2014


Benefizkonzert von „ConVoice“ zugunsten des stationären Hospizes am St. Augustinus Krankenhaus

PRESSEMELDUNG
für „ConVoice“, Chor der Musikschule Kreuzau zum Konzert zugunsten des stationären Hospizes am St. Augustinus Krankenhaus Düren
12. Mai 2014

Von:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Öffentlichkeitsarbeit/K. Erdem
Holzstraße 1
52349 Düren

Telefon: 02421 55599-152, Mobil: 0172 8711292, Telefax: 02421 55599-110, E-Mail: kerdem@ct-west.de, Internet: www.ct-west.de

Foto (© ConVoice): Der Chor ConVoice bei den Proben

(1.495 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Benefizkonzert von „ConVoice“ zugunsten des stationären Hospizes am St. Augustinus Krankenhaus
Freitag, 16. Mai 2014, um 19:30 Uhr in der Pfarrkirche St. Heribert in Kreuzau

Am Freitag, den 16. Mai 2014 findet um 19:30 Uhr in der Pfarrkirche St. Heribert in Kreuzau ein Benefizkonzert zugunsten des stationären Hospizes am St. Augustinus Krankenhaus Düren-Lendersdorf statt. „ConVoice“, der Chor der Musikschule Kreuzau singt Gospel wie z. B. „Lord reign in me„, „Oh when the Saints“, „Down by the riverside“ und auch moderne Lieder wie z. B. „That´s what friends are for“, „Can you feel the Love tonight“ oder „My heart will go on.“ Die Klavierbegleitung übernimmt Herr Stefan Scheidtweiler. Die Gesamtleitung hat Frau Sabine Gerigk-Drees.

Mit diesem Konzert verfolgt der Chor ein ganz besonderes Anliegen: er möchte seiner 2013 verstorbenen Sängerin Frau Dorothea Engels gedenken. Während Ihrer Krankheit hat der Chor sie häufig im stationären Hospiz am St. Augustinus Krankenhaus besuchen dürfen und hat dadurch auch Einblicke in die beeindruckende Arbeit des Hospizes bekommen können.
Deshalb ist der Erlös des Konzertes für das stationäre Hospiz des St. Augustinus Krankenhauses Lendersdorf bestimmt. Unterstützt wird dieses Konzert von der Sparkasse Düren. Alle Interessierte sind herzlich eingeladen dieses Konzert zu besuchen und dadurch das Hospiz zu unterstützen. Eintritt: Erwachsene 8 Euro, Schüler 4 Euro. Vorverkauf: Musikschule Kreuzau, bei den Chormitgliedern und an der Abendkasse.

Weitere Informationen: Sabine Gerigk-Drees


Pressematerial downloaden: