Pressemitteilung


23.11.2015


Vortrag im stationären Hospiz am St. Augustinus Krankenhaus zur Charta und Nationalen Strategie zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen

PRESSEMELDUNG
für das stationäres Hospiz am St. Augustinus Krankenhaus Düren
23. November 2015

Von:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Öffentlichkeitsarbeit/K. Erdem
Holzstraße 1
52349 Düren

Telefon: 02421 55599-152, Mobil: 0172 8711292, Telefax: 02421 55599-110, E-Mail: kerdem@ct-west.de, Internet: www.ct-west.de


(937 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Vortrag im stationären Hospiz am St. Augustinus Krankenhaus zur Charta und Nationalen Strategie zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen
Was verändert sich? Vor welchen Herausforderungen stehen wir? - Dr. Birgit Weihrauch, Staatsrätin a.D., ehemalige Vorstandsvorsitzende des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbandes, referiert am 25.11.15 um 19 Uhr

Das Stationäre Hospiz am St. Augustinus Krankenhaus lädt noch einmal anlässlich seines 20-jährigen Bestehens zu einem Vortragsabend ein: Dr. Birgit Weihrauch, Staatsrätin a.D., ehemalige Vorstandsvorsitzende des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbandes, informiert am Mittwoch, 25.11.2015, um 19:00 Uhr über die Charta und Nationale Strategie zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen, was sich verändert und vor welchen Herausforderungen wir stehen.
Der Eintritt frei. Das Stationäre Hospiz finden alle Interessierten im Südflügel II, Renkerstraße 45, 52355 Düren.

Weitere Informationen: Caritas Trägergesellschaft West Düren
Sämtliche Pressefotos dieser Meldung stehen dem Empfänger honorarfrei zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit den von der ctw veröffentlichten Themen zur Verfügung.


Pressematerial downloaden: