Pressemitteilung


03.07.2017


„Hospiz und Kunst“: Farbige Vielfalt mit Bildern von Petra Schulz-Thelen im stationären Hospiz am St. Augustinus Krankenhaus

PRESSEEINLADUNG / PRESSEMELDUNG
für das stationäres Hospiz am St. Augustinus Krankenhaus Düren
03. Juli 2017

Von:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Öffentlichkeitsarbeit/K. Erdem
Holzstraße 1
52349 Düren

Telefon: 02421 55599-152, Mobil: 0172 8711292, Telefax: 02421 55599-110, E-Mail: kerdem@ct-west.de, Internet: www.ct-west.de

Foto (© K. Erdem) v.l.: Künstlerin Petra Schulz-Thelen, Pastor Günter Gerkowski (Hospizleiter und Krankenhausseelsorger) und Elke Mertens (ehrenamtliche Hospizmitarbeiterin)

(2.012 Zeichen inkl. Leerzeichen)

„Hospiz und Kunst“: Farbige Vielfalt mit Bildern von Petra Schulz-Thelen im stationären Hospiz am St. Augustinus Krankenhaus
Vernissage am Samstag, 8. Juli 2017 – Ausstellung bis zum 05.01.18 - Öffnungszeiten: dienstags, donnerstags, an Sonn- und Feiertagen von 15:00 bis 17:00 Uhr

Im stationären Hospiz am St. Augustinus Krankenhaus in Düren zeigt Petra Schulz-Thelen ihre Bilder im Rahmen von „Hospiz und Kunst“. Die Ausstellung „Farbige Vielalt“ beginnt am Samstag, 8. Juli 2017, um 16 Uhr mit einer Vernissage.
Seit 2013 malt Schulz-Thelen, an einer Malschule in Köln hat sie „mit anerkannten Dozenten in den verschiedensten Richtungen und Techniken der Acryl-Malerei eine Ausbildung absolviert“, so die Malerin. Sie ist in erster Linie eine autodidaktische Künstlerin, die ihre künstlerischen Fähigkeiten zusätzlich durch Workshops schult. „Ich lege mich nicht auf ein Thema fest“, so Schulz-Thelen, denn sie liebt die Freiheit, malt, was ihr Spaß macht und schränkt sich in der Wahl ihrer Motive im eigenen Atelier nicht ein. Sie hat ihre Werke bereits bei der Art Open 2016 in Eschweiler und in einer Einzelausstellung in der Flora zu Köln im Mai dieses Jahres gezeigt.
Die Laudatio bei der Vernissage hält Dietmar Tombeux, Ramona Schmitz spielt die Querflöte.
Anschließend können alle interessierten Personen die Bilder zu den Öffnungszeiten dienstags, donnerstags und an Sonn- und Feiertagen von 15:00 bis 17:00 Uhr im stationären Hospiz am St. Augustinus Krankenhaus, im Südflügel II, Renkerstraße 45, 52355 Düren, anschauen. Der Eintritt ist frei.
Die Ausstellung ist bis zum 5. Januar 2018 zu sehen. Sie erfolgt mit freundlicher Unterstützung des Fördervereins des Stationären Hospizes am St. Augustinus Krankenhaus.

Kunst ist Bestandteil und Ausdruck des menschlichen Lebens, wirkt auf die Seele, den Körper und den Geist. Sie kann das Innerste des Menschen berühren, Gefühle ansprechen, Erinnerungen wecken und den Körper entspannen. Dort, wo Sprache an ihre Grenzen stößt, kann Kunst zu Begegnung werden.

Weitere Informationen: Caritas Trägergesellschaft West Düren
Sämtliche Pressefotos dieser Meldung (sofern vorhanden) stehen dem Empfänger honorarfrei zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit den von der ctw veröffentlichten Themen zur Verfügung.


Pressematerial downloaden: