Auszubildender zum Medizinisch-Technischen Radiologieassistenten (MTRA) (m/w)

Die Caritas Trägergesellschaft West (ctw) ist ein modernes katholisches Sozialunternehmen, in dessen Trägerschaft sich derzeit fünf Krankenhäuser und zwei Seniorenzentren in Düren, Jülich, Linnich, Baesweiler und Prüm befinden.

Dazu gehört unter anderem das St. Augustinus Krankenhaus in Düren-Lendersdorf, ein in der Region sehr anerkanntes, traditionsreiches und leistungsfähiges Allgemeinkrankenhaus mit 288 Planbetten, aufgeteilt in die Abteilungen Allgemein- und Viszeralchirurgie mit Sektion Thoraxchirurgie, Innere Medizin mit den Schwerpunkten Kardiologie und Gastroenterologie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Neurologie inklusive Stroke-Unit, Anästhesie und Intensivmedizin mit insgesamt 12 interdisziplinären Intensivbetten sowie eine Hauptfachabteilung Radiologie inklusive CT und MRT am Hause.

Wir bieten zum 1. September 2018 die dreijährige Ausbildung zum/zur


Medizinisch-Technischen Radiologieassistenten/Radiologieassistentin (MTRA)


an.

Medizinisch-technische Radiologieassistentinnen und –assistenten fertigen in der radiologischen Diagnostik auf Anforderung des Arztes selbstständig Röntgenbilder und andere diagnostische Bilder aus dem Körperinneren an. Dies erfordert Fachwissen zur Anatomie und physikalisch-technische Grundlagen, um die anspruchsvollen Großgeräte bedienen zu können. Genauso wichtig sind menschliches Einfühlungsvermögen im Umgang mit den Patientinnen und Patienten. In der Strahlentherapie berechnen die MTRA die notwendige Strahlenmenge, simulieren die Bestrahlung am Großrechner, markieren die betroffenen Körperstellen des Patienten, lagern ihn entsprechend und starten die Bestrahlung. In der Nuklearmedizin verarbeiten die MTRA radioaktive Stoffe zu einer Art Kontrastmittel (Radiopharmakon), das dem Patienten gegeben wird. Mit physikalisch komplexer Messtechnik ermitteln die MTRA die Verteilung des Radiopharmakons im Patienten und sorgen somit für die notwendigen Daten für Diagnostik und Therapie. In der Strahlenphysik messen MTRA die Strahlendosis am Patienten und in der Umwelt und sind für den Strahlenschutz und die Qualitätskontrollen verantwortlich.

Die Ausbildung dauert drei Jahre und wird mit einer Prüfung vor einem staatlichen Prüfungsausschuss abgeschlossen. Nach bestandenem Examen erhalten die Absolventen die staatliche Erlaubnis zur Ausübung der Tätigkeit als MTRA.
Während der Ausbildung wechseln theoretischer Unterricht in der Schule und berufspraktische Ausbildung in den Praxisstellen einander ab. Die praktische Ausbildung umfasst 1.600 Stunden und erfolgt beim jeweiligen Ausbildungsträger. Die theoretische Ausbildung mit insgesamt 2.800 Stunden wird durch die Akademie für Gesundheitsberufe in Mönchengladbach in Zusammenarbeit mit der Klinik für Radiologie (Chefarzt Kai F. Roeber) erteilt.
In der Praxis werden die Auszubildenden durch kompetente Praxisanleiter vor Ort unterstützt. Das vorgeschriebene sechswöchige Krankenpflegepraktikum wird während der dreijährigen Ausbildungszeit absolviert.

Wir erwarten:
- eine mit gutem Erfolg abgeschlossene Schulausbildung
- Interesse an naturwissenschaftlichen Fächern
- Spaß am Umgang mit komplexen technischen Anwendungen

Wir bieten Ihnen
- eine spannende und abwechslungsreiche Ausbildung in einem technisch anspruchsvollen Umfeld
- eine Ausbildungsvergütung gemäß den AVR-Caritas mit Urlaubs- und Weihnachtsgeld und zusätzlicher kapitalgedeckter Altersversorgung

Wünschenswert ist, dass sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Zielen von katholischen Einrichtungen identifizieren können.

Bitte senden Sie Ihre kompletten und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen an das

St. Augustinus Krankenhaus
Geschäftsführung
Renkerstraße 45
52355 Düren

www.sankt-augustinus-krankenhaus.de
www.ct-west.de