Pressemitteilung


02.12.2016


St. Josef-Krankenhaus Linnich ist zertifiziertes Hypertonie-Zentrum DHL®

PRESSEMELDUNG
für das St. Josef-Krankenhaus Linnich
2. Dezember 2016

Von:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Öffentlichkeitsarbeit/K. Erdem
Holzstraße 1
52349 Düren

Telefon: 02421 55599-152, Mobil: 0172 8711292,Telefax: 02421 55599-110, E-Mail: kerdem@ct-west.de, Internet: www.ct-west.de

Foto (© Hansdieter Leyendecker) v.l.: Alexander Weisser, Claudia Königs, Ulrike Reinarz, Dr. med. Grit Böckler, Dr. med. Achim Fritz und Günter Weingarten

(1.898 Zeichen inkl. Leerzeichen)

St. Josef-Krankenhaus Linnich ist zertifiziertes Hypertonie-Zentrum DHL®
Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL® - Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention - Bluthochdruck behandeln – Team mit Hypertensiologen und Hypertonieassistentinnen

Das St. Josef-Krankenhaus Linnich ist zertifiziertes Hypertonie-Zentrum DHL®. Die Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL® - Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention hat das Zertifikat verliehen, nachdem die Bedingungen im Linnicher Krankenhaus erfüllt waren. „Wir freuen uns über die erfolgreiche Zertifizierung und den damit verbundenen Patientennutzen“, so Alexander Weisser, kaufmännischer Direktor im Linnicher Krankenhaus.
Bluthochdruck ist eine Volkskrankheit. Viele Menschen wissen aber gar nicht, dass ihr Blutdruck erhöht ist, da er häufig keine Beschwerden verursacht. Unbehandelt kann er jedoch Folgeerkrankungen auslösen, da er die Gefäße schädigt.
Dazu zählen natürlich Herz-Kreislauf-Erkrankungen, aber auch die Niere kann betroffen sein. Deshalb ist das Hypertonie-Zentrum im Bereich Nephrologie eingeordnet, der sich den Nieren- und Hochdruckerkrankungen widmet. Chefarzt Dr. med. Achim Fritz und Dr. med. Grit Böckler, Oberärztin der Nephrologie, sind Hypertensiologen DHL. Schwester Ulrike Reinarz und Schwester Claudia Königs sind ausgebildete Hypertonieassistentinnen. Voraussetzung für die Auszeichnung sind neben diesen Qualifikationen des Personals interdisziplinäre Kooperationen, Räumlichkeiten für die ambulante bzw. stationäre Diagnostik und Therapie der Hypertonie und natürlich, dass die diagnostischen Verfahren verfügbar sind. Das St. Josef-Krankenhaus hält zudem sowohl Diätberatung als auch Sportmedizin zur nicht-medikamentösen Intervention vor.
Mit der Zertifizierung möchten die Verantwortlichen im Linnicher Krankenhaus zeigen, dass sie den hohen Qualitätsstandard einhalten, den die Deutsche Hochdruckliga definiert.

Weitere Informationen: Caritas Trägergesellschaft West Düren
Sämtliche Pressefotos dieser Meldung (sofern vorhanden) stehen dem Empfänger honorarfrei zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit den von der ctw veröffentlichten Themen zur Verfügung.


Pressematerial downloaden: