Termine

14.11.17, 10-12 Uhr, Hypertonietag im St. Josef-Krankenhaus


Bluthochdruck ist das Thema am Dienstag, 14. November 2017, von 10 bis 12 Uhr am Infostand im Foyer des Krankenhauses. Chefarzt und Ärztlicher Direktor Dr. med. Achim Fritz, Hypertensiologe-DHL Frau Ulrike Reinarz, Hypertonieassistentin-DHL, und Frau Claudia Königs, Hypertonieassistentin-DHL messen auf Wunsch den Blutdruck und informieren über die Krankheit und ihre Folgen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Bluthochdruck verursacht oft keine Beschwerden, weshalb viele Menschen darunter leiden, ohne es zu wissen. Unbehandelt kann sie große Schäden im Körper verursachen: Sie erhöht das Risiko für Schlaganfall, Nierenversagen und Herzerkrankungen. Beispielsweise Herzrhythmusstörungen können dazu führen, dass sich kleinste Blutgerinnsel während der Flimmerphasen in den Vorhöfen bilden, die später Blutgefäße teilweise oder ganz verschließen. Verstopfen sie Arterien im Gehirn, kommt es zum Schlaganfall. Hoher Blutdruck muss deshalb unbedingt behandelt werden.