Pressemitteilung


15.05.2020


Joachim Krekel ist neuer Geschäftsführer im St. Joseph-Krankenhaus Prüm

Pressemitteilung: Joachim Krekel ist neuer Geschäftsführer im St. Joseph-Krankenhaus Prüm, Caritas Trägergemeinschaft West gGmbH

PRESSEMELDUNG
für das St. Joseph-Krankenhaus in Prüm
15. Mai 2020

Von:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Öffentlichkeitsarbeit
Renkerstraße 45
52355 Düren

Telefon: 02421 599-545, Mobil: 0172 8711292, Telefax: 02421 599-559, E-Mail: kaya.erdem@ct-west.de, Internet: www.ct-west.de

Fotos (© S. Freres) v.l.: Joachim Krekel und Theo Korth im Prümer Krankenhaus

(2.036 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Joachim Krekel ist neuer Geschäftsführer im St. Joseph-Krankenhaus Prüm
Theo Korth geht Ende Mai in Ruhestand

Joachim Krekel ist neuer Geschäftsführer im St. Joseph-Krankenhaus Prüm und folgt auf Theo Korth, der Ende Mai in Ruhestand gehen wird. „Wir freuen uns sehr, mit Herrn Krekel einen versierten Nachfolger für Herrn Korth gefunden zu haben und wünschen ihm an seiner neuen Wirkungsstätte alles Gute“, so RA Stephan Prinz, Geschäftsführer der Caritas Trägergesellschaft West.

Krekel war zuvor als kaufmännischer Direktor und Controller in der Geschäftsführung der DRK Trägergesellschaft Süd-West tätig. „Das St. Joseph-Krankenhaus in Prüm hat ein weites Einzugsgebiet und damit auch einen umfangreichen Versorgungsauftrag, den es immer wieder aufrechtzuerhalten und weiterzuentwickeln gilt. Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe“, erklärt Krekel.
Krekel ist Diplom-Volkswirt, 54 Jahre alt, verheiratet und hat 3 Kinder. Nach dem Studium war er Projektmitarbeiter bei der Bundesagentur für Arbeit, Prokurist in einem mittelständischen Produktionsunternehmen sowie Leiter Finanzen und Controlling des Geschäftsbereiches Diabetes Deutschland bei einem international tätigen Medizintechnikhersteller. Ab 2002 leitete Krekel als Geschäftsführer den kaufmännischen Bereich einzelner Krankenhäuser unterschiedlicher Versorgungsstufe und Größe.

Theo Korth hatte im Mai 2017 die Geschäftsführung des Prümer Krankenhauses für drei Jahre übernommen. „Herr Korth hat sich in den vergangenen drei Jahren mit einem sehr hohen Engagement für die Stabilisierung und die Weiterentwicklung des Prümer Krankenhauses eingesetzt. Dafür danken wir ihm sehr“, so Prinz.

Das Prümer Krankenhaus verfügt über die Fachabteilungen für Orthopädie und Unfallchirurgie, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Innere Medizin, Geriatrie, Anästhesie und Intensivmedizin sowie die Belegabteilung für Gynäkologie. Wichtige Behandlungseinheiten sind zudem die Schmerztherapie und die Palliativstation, sodass die Prümer Bevölkerung wohnortnah behandelt und betreut werden kann.

Weitere Informationen: Caritas Trägergesellschaft West gGmbH, Düren
Sämtliche Pressefotos dieser Meldung (sofern vorhanden) stehen dem Empfänger honorarfrei zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit den von der ctw veröffentlichten Themen zur Verfügung.


Pressematerial downloaden: