Pressemitteilung


02.12.2019


Pflegebildungszentrum am St. Marien-Hospital Düren gehört zu Deutschlands besten Ausbildern

PRESSEMELDUNG
für das St. Marien-Hospital Düren-Birkesdorf
2. Dezember 2019

Von:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Öffentlichkeitsarbeit
Holzstraße 1
52349 Düren

Telefon: 02421 55599-152, Mobil: 0172 8711292, Telefax: 02421 55599-110, E-Mail: kerdem@ct-west.de, Internet: www.ct-west.de

Foto (© K. Erdem) v.l.: Ulrike Hoberg (Geschäftsführerin), Menka Berres-Förster (Schulleitung Pflegebildungszentrum), Thomas Hadjioannou, Barbara Rudolf, Maravilha Sebastiao, RA Stephan Prinz (Geschäftsführer)

(3.423 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Pflegebildungszentrum am St. Marien-Hospital Düren gehört zu Deutschlands besten Ausbildern
Vier von fünf Sternen im Bereich Ausbildung und Duales Studium – Wirtschaftsmagazin Capital veröffentlicht Studie

Das St. Marien-Hospital gehört, als eines von ganz wenigen Krankenhäusern, zu Deutschlands besten Ausbildern, wie eine vom Wirtschaftsmagazin Capital veröffentlichte Studie zu den besten Ausbildungsbetrieben zeigt. In den Bereichen Ausbildung und Duales Studium erhielt das Birkesdorfer Krankenhaus jeweils vier von fünf Sternen. „Für unsere Schule bedeutet hochwertige Ausbildung – neben aller Fachlichkeit – vor allem auch Persönlichkeitsbildung. Lernende sollen hier auch ein Stück weit Heimat finden und sich als Mensch entwickeln können“, sagt Menka Berres-Förster, Schulleitung Pflegebildungszentrum am St. Marien-Hospital. „Wir freuen uns, dass dieser Anspruch sich in den Befragungsergebnissen widerspiegelt“, so die Geschäftsführerin Ulrike Hoberg und der Geschäftsführer Stephan Prinz einhellig.
210 Plätze in der Pflegeausbildung stehen zurzeit im Pflegebildungszentrum am St. Marien-Hospital zur Verfügung. Ab 2020 werden die Auszubildenden nach der neuen Ausbildungsgesetzgebung generalistisch ausgebildet, so dass sie nach ihrem Abschluss als Pflegefachfrau/-mann in allen Bereichen der Pflege tätig sein können.
Pflegeschülerin Barbara Rudolf dazu: “Egal was uns bewegt, hier haben sie immer ein offenes Ohr für uns.“ Maravilha Sebastiao und Thomas Hadjioannou beschreiben die Vorteile am Pflegebildungszentrum so: „Die Schule setzt sich sehr gut für uns ein und versucht, das Beste für unsere Ausbildung zu erreichen. Außerdem finden wir die Lernatmosphäre hier super“.

„Uns ist es besonders wichtig, dass die Auszubildenden professionelle Pflege und die dazugehörigen Schlüsselqualifikationen lernen, um handlungskompetent zu arbeiten“, erklärt Berres-Förster. Der Pflegeberuf bietet viele Entwicklungsmöglichkeiten im Anschluss an die Ausbildung. „Der Fachkräftemangel in der Pflege ist bekannt, umso mehr bieten wir unseren Auszubildenden gute Rahmenbedingungen und können die Vielfältigkeit des Berufs in Schule und Praxis zeigen“, so Berres-Förster. Projekte wir „Schüler leiten eine Station“ oder das Euregio-Projekt, bei dem 40 junge Europäer in Belgien gemeinsam lernen, was professionelle Pflege in der Euregio bedeutet, vertiefen Erfahrungen und Erkenntnisse oder ermöglichen problemorientiertes Lernen.

Die Studie über Ausbilder in Deutschland hat Capital zusammen mit der Talent-Plattform Ausbildung.de und den Personalmarketing-Experten von Territory Embrace das dritte Jahr in Folge durchgeführt. Über 600 Unternehmen beantworteten einen detaillierten Fragenkatalog mit mehr als 90 Fragen in fünf Kategorien (Betreuung und Einbindung der Auszubildenden im Betrieb, ihre Förderung und Unterstützung durch die der Ausbilder; „Lernen im Betrieb“ mit Lehrmethoden, Erfolgskontrollen und Ausbildungsplänen; Erfolgschancen der Auszubildenden mit Übernahme- und Abbruchquoten sowie Ausbildungs- und Einstiegsgehältern; innovative Methoden; Strategien und Budgets für das Ausbildungsmarketing). In jeder der fünf Kategorien konnten bis zu fünf Punkte erreicht werden, maximal 25 Punkte. Ein exzellentes Ergebnis mit vier oder fünf Sternen haben 445 Unternehmen erreicht, die von Capital als „Beste Ausbilder“ ausgezeichnet werden. Ausbildung und duales Studium wurden unabhängig voneinander bewertet.

Weitere Informationen: Caritas Trägergesellschaft West Düren
Sämtliche Pressefotos dieser Meldung (sofern vorhanden) stehen dem Empfänger honorarfrei zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit den von der ctw veröffentlichten Themen zur Verfügung.


Pressematerial downloaden: