Assistenzarzt/-ärztin für die Allgemein- und Viszeralchirurgie, und Unfallchirurgie

Die Caritas Trägergesellschaft West (ctw), in deren Trägerschaft sich derzeit fünf Krankenhäuser und zwei Seniorenzentren in Düren, Jülich, Linnich, Baesweiler und Prüm befinden, ist ein modernes katholisches Sozialunternehmen.
Das St. Marien-Hospital in Düren (NRW), mit 381 Betten das größte Haus des Trägers, ist ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung mit den Fachabteilungen Innere Medizin (Gastroenterologie), Geriatrie, Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie, Pädiatrie und Neonatologie (Level 1), Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Kinder- und Jugendpsychiatrie, HNO, Anästhesie und Radiologie sowie ein großes onkologisches MVZ. Das Krankenhaus ist akademisches Lehrkrankenhaus der Uniklinik RWTH Aachen.

Die Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie bildet zusammen mit der gastroenterologischen Endoskopie-Abteilung mit ca. 7.000 Untersuchungen pro Jahr und dem großen onkologischen MVZ die Basis für eine umfassende Expertise in der Behandlung von viszeral und onkologisch erkrankten Patientinnen und Patienten.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unsere Chirurgische Klinik einen/eine


Assistenzarzt/-ärztin
für die Allgemein- und Viszeralchirurgie, und Unfallchirurgie


Wir verfügen über die vollen Weiterbildungsermächtigungen für die Allgemeinchirurgie, Viszeralchirurgie und spezielle Viszeralchirurgie sowie über die Unfallchirurgie und Orthopädie (36 Monate).

Die Schwerpunkte der Allgemein- und Viszeralchirurgie liegen vor allem in der Behandlung von Patienten mit onkologischen Grunderkrankungen, insbesondere in der kolorektalen und Pankreaschirurgie. Einen großen Stellenwert hat die minimalinvasive Chirurgie in unserer Abteilung. Neben den üblichen Operationen im Bereich der Gallenblasen-, Leistenhernien-, bzw. Narbenhernienchirurgie, findet die minimalinvasive Technik besonders Anwendung in der onkologischen Chirurgie. Insgesamt werden sämtliche konventionelle und minimalinvasive Eingriffe im Bauchraum durchgeführt.
Zum unfallchirurgisch-orthopädischen Spektrum zählen insbesondere kinderchirurgische, fußchirurgische, arthroskopische und endoprothetische Eingriffe sowie die Versorgung aller Frakturen des peripheren Knochensystems. Wir sind vorbehaltlich ermächtigt zur Behandlung von Patienten nach dem Verletztenartenverfahren und sind als regionales Traumazentrum bzw. Kindertraumatologisches Zentrum anerkannt. Die Abteilung behandelt pro Jahr mehr als 3000 Patienten stationär und führt ca. 2500 operative Eingriffe durch. Die Vergütung ist angepasst an den TV-Ärzte. Freizeitausgleich nach dem Bereitschaftsdienst sowie flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten.
Die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen wird von uns begrüßt und gefördert.

Düren (ca. 92.000 Einwohner) liegt am Rand der Nordeifel in landschaftlich schöner Umgebung und verfügt über alle weiterführenden Schulen. Die attraktiven Großstädte der Umgebung sind sehr leicht zu erreichen (Aachen, Köln, Düsseldorf, Bonn, Maastricht und Lüttich). Am Krankenhaus ist eine Kindertagesstätte angeschlossen.

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per E-Mail an:

St. Marien-Hospital Düren gGmbH
Chefarzt Dr. med. Siegfried Shah
Hospitalstr. 44 · 52353 Düren

siegfried.shah@ct-west.de

www.marien-hospital-dueren.de
www.ct-west.de
Telefon: 02421 805-188 oder -175