Termine

Kreißsaalführungen im St. Marien-Hospital Düren


Kreißsaalführungen im St. Marien-Hospital Düren
Elterninformationsabende zu den Themen Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett

Das St. Marien-Hospital Düren lädt alle Interessierten herzlich zu regelmäßig stattfindenden Elterninformationsabenden mit Kreißsaalführung ein: Bis zum Jahresende 2018 sind diese Termine geplant: 07.11.18 und am 21.11.18, am 05.12.18 sowie am 19.12.2018. Beginn ist immer um 20 Uhr, Treffpunkt vor dem Marien-Café im Haupteingangsbereich an der Hospitalstraße. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es wird lediglich darum gebeten, gegen 19 Uhr telefonisch unter 02421 805-0 zu erfragen, ob die Veranstaltung stattfinden kann: Sollte der Kreißsaal durch Geburten belegt sein, wird die Führung unter Umständen um eine Woche verschoben. In diesem Fall bitten wir um Verständnis.

Der leitende Arzt oder ein Oberarzt der geburtshilflichen Abteilung informiert über Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett und steht für Fragen zur Verfügung. Das St. Marien-Hospital bietet das Konzept einer familienorientierten individuellen Geburtshilfe mit einem Maximum an Sicherheit für Mutter und Kind an. Das Perinatalzentrum Level 1 von der Abteilung für Geburtshilfe und der Kinderklinik ist eine Einrichtung, die eine kontinuierliche medizinische Versorgung vor, während und nach der Geburt für Mutter und Kind gewährleistet. Hier sind Mutter und Kind bei unkomplizierter Schwangerschaft wie auch bei unerwarteten oder zu erwartenden Störungen immer in der Behandlung von Spezialisten.
Im St. Marien-Hospital Düren erblickten in den letzten Jahren zwischen 1300 und 1450 Babys das Licht der Welt. Tendenz stetig steigend. „Vielleicht begrüßen wir ja Ende des Jahres auch das 1.500. Baby hier bei uns“, vermuten die Hebammen.
„Unsere familienorientierte Geburtshilfe mit so wenig Medizin wie nötig und so viel Sicherheit wie möglich macht den Unterschied“, beschreibt Chefarzt Dr. Sauerwald die Gründe für den Erfolg der Geburtshilfe im St. Marien-Hospital.
Vier Kreißsäle und drei Multifunktionsräume sind freundlich gestaltet und eingerichtet. Es gibt modernste Ultraschalldiagnostik und eine zentrale CTG-Überwachung (Wehenschreiber), mit der gleichzeitig die Wehen der Mutter und die Herztöne des Kindes gemessen werden.
Die Anfang dieses Jahres neu eröffnete Wöchnerinnenstation bietet Einbett-, Zweibett- und Familienzimmer. Der gesamte Bereich ist modern eingerichtet und mit neuen vollwertig ausgestatteten Badezimmern inklusive ebenerdigen Duschen ausgestattet. In den Zweibettzimmern sind die Betten diagonal zueinander aufgestellt und verfügen über einen Wickelplatz und eine Sitzecke. Jedes Bett hat einen eigenen Fernseher. Helles Holzdekor und große Lampen sorgen in allen Zimmern für eine freundliche, angenehme Atmosphäre.
Bei den Informationsabenden können die werdenden Eltern sich selbst von den Örtlichkeiten ein Bild machen und sind dazu herzlich eingeladen.