Pressemitteilung


27.09.2019


Demenz-Informationstag von St. Augustinus Krankenhaus und Kreis Düren – Landrat Wolfgang Spelthahn eröffnet gut besuchte Vortragsveranstaltung

PRESSEMELDUNG
für das St. Augustinus Krankenhaus
27. September 2019

Von:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Öffentlichkeitsarbeit/K. Erdem
Holzstraße 1
52349 Düren

Telefon: 02421 55599-152, Mobil: 0172 8711292, Telefax: 02421 55599-110, E-Mail: kerdem@ct-west.de, Internet: www.ct-west.de

Foto (© K. Erdem): Landrat Wolfgang Spelthahn im St. Augustinus Krankenhaus gemeinsam mit Verantwortlichen, Organisatoren und Referenten des Demenz-Informationstages.

(3.218 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Demenz-Informationstag von St. Augustinus Krankenhaus und Kreis Düren – Landrat Wolfgang Spelthahn eröffnet gut besuchte Vortragsveranstaltung
Infostände und Vorträge im Lendersdorfer Krankenhaus vermitteln vielfältige Informationen

Das St. Augustinus Krankenhaus und das Amt für Demografie, Kinder, Jugend, Familie und Senioren des Kreises Düren haben beim Demenztag im Lendersdorfer Krankenhaus vielfältige Informationen zum Thema „Demenz“ angeboten. Vormittags konnten die Besucher sich an Infoständen informieren und beraten lassen. Teilgenommen haben ACHTSAM-geschenkte Zeit, Alzheimer Gesellschaft, Barmer Ersatzkasse, Caritas Fachstelle: Demenz und Hospiz, Der Paritätische Selbsthilfe-Kontaktstelle, Gehirntraining: Frau Roswitha Masuch (Mentaltrainerin, Mentaltherapeutin und Gesundheitskompetenzberaterin der Gesellschaft für Gehirntraining e.V. (GfG), Interessengemeinschaft Seniorenarbeit Raum Düren-Jülich (ISaR)/ Kreis Düren, Katholisches Forum für Erwachsenen- und Familienbildung Düren-Eifel, Pflegestützpunkt Düren, Sanitätshaus, Seniorenzentrum Düren-Birkesdorf, St. Augustinus Krankenhaus: Logopädin, Ergotherapie, Sozialdienst, Krankengymnastik, Ehrenamtliche Demenzbegleiterinnen und Demenzpflege, Tagesklinik Gerontopsychiatrie/Therapiezentrum, Tagespflege Caritas Zentrum Düren Süd, Tagespflege Langerwehe F.A.K. Düren e.V., Wohn-und Pflegeheim Burg Setterich GmbH. Die Tanzschule Kettner lud zum Tanz, ein Rollator-Führerschein konnte gemacht werden und die Krankengymnastik des St. Josef-Krankenhauses bot Gleichgewichtstraining/Gedächtnistraining an.

Nachmittags gab es informative Vorträge. Landrat Wolfgang Spelthahn überbrachte ein Grußwort und wies auf die Wichtigkeit der Vernetzung hin. So seien Betroffene und Angehörige im Kreis Düren nicht allein und könnten Informationen erhalten, die ihnen helfen, den Alltag mit den Herausforderungen zu bewältigen – nach den individuellen Bedürfnissen.
Frau Monika Ganster, Demenzexpertin St. Augustinus Krankenhaus, und Frau Monika Sandjon, Koordinationsstelle „Pro Seniorinnen und Senioren im Kreis Düren“, führten anschließend in den weiteren Ablauf ein, bevor Frau Ulrike Rubin, Oberärztin der Abteilung für Allgemeine Psychiatrie und Gerontopsychiatrie, LVR-Klinik Düren, die Frage „Was ist Demenz?“ in einem kurzweiligen und anschaulichen Vortrag beantwortete.

Herr Herbert Breuer, Chefarzt der Abteilung für Neurologie am St. Augustinus Krankenhaus, informierte über „Ernährung bei Demenz“ und Frau Kathrin Preiskowski, Logopädin am St. Augustinus Krankenhaus, über „Ernährung bei Schluckstörung und Demenz-Screening“.
Frau Roswitha Masuch, Mentaltrainerin, Mentaltherapeutin und Gesundheitskompetenzberaterin der
Gesellschaft für Gehirntraining e.V. (GfG), erklärte, wie „ich Gedächtnisleistungen mit gesunder Ernährung und Bewegung unterstütze“.
Informationen über Sportangebote gab Frau Fey Teso, Physiotherapeutin, Leitung Zentrum für Sport und Gesundheit (ZSG) und über „Ernährung bei Bewegungsdrang“ referierte Frau Nicoletta Oleff, examinierte Krankenschwester.
Ernährung ist ein wichtiges Thema, denn die an Demenz Erkrankten sollen keine Mängel in der Ernährung haben. Speisenauswahl und Präsentation sind deshalb wichtig im Alltag.


Weitere Informationen: Caritas Trägergesellschaft West Düren
Sämtliche Pressefotos dieser Meldung (sofern vorhanden) stehen dem Empfänger honorarfrei zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit den von der ctw veröffentlichten Themen zur Verfügung.


Pressematerial downloaden: