Pressemitteilung


27.09.2019


Drei erfolgreiche Absolventen der Gesundheits- und Krankenpflege im St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich

PRESSEMELDUNG
für das St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich
27. September 2019

Von:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Öffentlichkeitsarbeit/K. Erdem
Holzstraße 1
52349 Düren

Telefon: 02421 55599-152, Mobil: 0172-8711292, Telefax: 02421 55599-110, E-Mail: kerdem@ct-west.de, Internet: www.ct-west.de

Foto (© H. Eisenmenger) v.l.: Susanne Kortmann (Kursleitung FDB Stolberg), Angelina Gröbel (Praxisanleitung Jülich), Absolventin Jana Pieters, Nadja Trowski-Muckenheim (Pflegedirektorin Jülich), Carsten Mathar (Schulleitung FSB Stolberg), Absolventin Anne Schraeger & Kursleitung Birgit Schmitz FSB
Nicht im Bild: Absolventin Dana Greven

(1.770 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Drei erfolgreiche Absolventen der Gesundheits- und Krankenpflege im St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich
Drei Jahre praktisch und theoretisch gelernt – staatlich examiniert
Dana Greven, Jana Pieters und Anne Schraeger haben erfolgreich ihre Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege im St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich abgeschlossen. Die Verantwortlichen des Jülicher Krankenhauses und der Caritas Trägergesellschaft West (ctw) gratulieren ihnen herzlich dazu.
Die dreijährige Ausbildung beendeten die ehemaligen Pflegeschüler erfolgreich mit dem Staatsexamen. Sie haben 2500 Stunden Praxis im stationären und ambulanten Bereich im St. Elisabeth-Krankenhaus sowie in Kooperationseinrichtungen geleistet. Die theoretische Ausbildung von 2100 Stunden fand in der Franziska-Schervier-Schule des Gesundheitszentrums Stolberg statt.
Das Examen umfasste einen praktischen, schriftlichen und mündlichen Teil. Ihre Urkunden nahmen die frisch Examinierten in einem feierlichen Rahmen mit Messe und Feier entgegen.

Anne Schraeger unterstützt ab sofort das Team der Abteilung für Geriatrie und interdisziplinäre Altersmedizin.
„Wir bilden gerne bei uns im St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich aus, um Nachwuchskräfte für die Pflege zu finden sowie interessierten Menschen die Möglichkeit zu bieten, einen attraktiven und zukunftsorientierten Beruf zu ergreifen“, erklärt Nadja Trowski-Muckenheim, Pflegedirektorin im Jülicher Krankenhaus.
Ab dem nächsten Jahr werden die Azubis zum Pflegefachmann/zur Pflegefachfrau ausgebildet. Die generalistische Pflegeausbildung ermöglicht das Arbeiten in allen Pflegebereichen. Bewerbungen nimmt das St. Elisabeth-Krankenhaus ab November 2019 entgegen. Die theoretische Ausbildung erfolgt im Pflegebildungszentrum am St. Marien-Hospital in Düren-Birkesdorf.

Weitere Informationen: Caritas Trägergesellschaft West Düren
Sämtliche Pressefotos dieser Meldung stehen dem Empfänger honorarfrei zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit den von der ctw veröffentlichten Themen zur Verfügung.


Pressematerial downloaden: