Pressemitteilung


16.10.2019


Herr Ziad Salih neuer Oberarzt der Abteilung für Chirurgie im St. Elisabeth-Krankenhaus

PRESSEMELDUNG
für das St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich
16. Oktober 2019

Von:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Öffentlichkeitsarbeit/K. Erdem
Holzstraße 1
52349 Düren

Telefon: 02421 55599-152, Mobil: 0172-8711292, Telefax: 02421 55599-110, E-Mail: kerdem@ct-west.de, Internet: www.ct-west.de

Foto (© K. Erdem): v.l. Vor dem Operationssaal: der neue Oberarzt Ziad Salih, Chefarzt Dr. med. Klaus Hindrichs und Geschäftsführerin Judith Kniepen

(1.385 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Herr Ziad Salih neuer Oberarzt der Abteilung für Chirurgie im St. Elisabeth-Krankenhaus
Facharzt für Viszeralchirurgie – seit 2013 im Jülicher Krankenhaus

Ziad Salih ist neuer Oberarzt der Abteilung für Allgemein-, Unfall- und Viszeralchirurgie im St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich. Er ist Facharzt für Viszeralchirurgie und verstärkt das chirurgische Team im Jülicher Krankenhaus um Chefarzt Dr. med. Klaus Hindrichs.
„Wir freuen uns sehr mit Herrn Salih als Oberarzt das chirurgische Ärzteteam zu komplettieren. Er ist seit 2013 am Haus und hat sich als Viszeralchirurg auf Operationen im Bauchraum spezialisiert“, so Judith Kniepen, Geschäftsführerin der Katholischen Nord-Kreis Kliniken Linnich und Jülich GmbH, zu der das St. Elisabeth-Krankenhaus gehört. „Gemeinsam mit ihm haben wir eine breite Expertise im Team, um die Versorgung der Jülicher Bevölkerung sicherzustellen.“ ergänzt der Chefarzt der Chirurgie, Dr. med. Klaus Hindrichs.
Herr Salih wurde in Irland geboren und hat in Libyen Medizin studiert. Er begann 2013 als Assistenzarzt im St. Elisabeth-Krankenhaus und war zuletzt Funktionsoberarzt. „Ich freue mich über die Berufung zum Oberarzt in der Jülicher Abteilung für Chirurgie und die weitere Zusammenarbeit mit allen Kollegen“, so Salih. Er ist Mitglied im Berufsverband der Deutschen Chirurgen und in der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie.

Weitere Informationen: Caritas Trägergesellschaft West Düren
Sämtliche Pressefotos dieser Meldung (sofern vorhanden) stehen dem Empfänger honorarfrei zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit den von der ctw veröffentlichten Themen zur Verfügung.


Pressematerial downloaden: