Pressemitteilung


15.10.2019


Ausstellung „Malerei zwischen Konzeption und Zufallsmoment“ im St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich

PRESSEMELDUNG
für das St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich
15. Oktober 2019

Von:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Öffentlichkeitsarbeit/K. Erdem
Holzstraße 1
52349 Düren

Telefon: 02421 55599-152, Mobil: 0172-8711292, Telefax: 02421 55599-110, E-Mail: kerdem@ct-west.de, Internet: www.ct-west.de

Foto (© K. Erdem) v.l.: Angela Lindenlauf und Judith Kniepen (Geschäftsführerin)

(2.182 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Ausstellung „Malerei zwischen Konzeption und Zufallsmoment“ im St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich
Angela Lindenlauf zeigt Bilder im Künstlergang des Krankenhauses

Angela Lindenlauf zeigt ihre Bilder im St. Elisabeth-Krankenhaus. Die Ausstellung „Malerei zwischen Konzeption und Zufallsmoment“ ist bis zum 31.12.2019 im Künstlergang des Krankenhauses zu sehen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Bilder anzuschauen.
Die Bilder von Angela Lindenlauf entstehen nach Entwurfsplänen, verselbstständigen sich aber oft während des Mal-Prozesses und geben durch zufällige Formationen neue Richtungen vor, so die Künstlerin. In ruhigen Verläufen, aber auch expressiven Farbballungen entwickeln sich abstrakte, archaische Bildwelten, deren bizarre Formationen immer neue eigene Assoziationen des Betrachters zulassen. „Durch Schichtung, Einritzung, Freilegung und Farb-Überlagerung entstehen informelle Werke in reliefartigen Strukturen, oft ergänzt durch grafische und zeichnerische Elemente, Symbole, Zeichen und Schriften“, erklärt Angela Lindenlauf. Neben der Schaffung freier abstrakter Bilder und Collagen lässt sie sich immer wieder von Natur-Phänomenen inspirieren, um abgeleitete Farb-Formationen, Wasser- und Wolken-Abstraktionen zu entwickeln - imaginäre Landschaften.
Gezeigt werden unter anderem auch Arbeiten aus den Serien ‚Abstract Landscapes‘ und ‚Cloudscapes‘.
Angela Lindenlauf hat ihre Werke in den letzten Jahren an unterschiedlichen Orten ausgestellt, etwa in der Galerie KunstStücke, Köln, im KunstForumEifel, Gemünd, in Münster, Aachen, Düsseldorf, Prüm, an weiteren Orten in Köln, in Nettersheim, Bad Münstereifel, Bonn, Rheinbach, Lohmar, Heimbach oder Krefeld.
„Die regelmäßig stattfindenden Ausstellungen mit unterschiedlichen Bildern in unserem Künstlergang sind eine Bereicherung für Patienten, Besucher und Mitarbeiter“, so Judith Kniepen, Geschäftsführung Katholische Nord-Kreis Kliniken Linnich und Jülich GmbH. Ziel von Kunst im Krankenhaus ist es, den Heilungsprozess zu unterstützen, denn sie kann die Aufmerksamkeit der Patienten erregen und sie von der Krankenhausatmosphäre ablenken, Hoffnung oder Geborgenheit vermitteln, erfreuen oder trösten.

Weitere Informationen: Caritas Trägergesellschaft West gGmbH, Düren
Sämtliche Pressefotos dieser Meldung (sofern vorhanden) stehen dem Empfänger honorarfrei zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit den von der ctw veröffentlichten Themen zur Verfügung.


Pressematerial downloaden: