Pressemitteilung


21.10.2020


Elisabethfest im St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich abgesagt

Pressemitteilung: Elisabethfest im St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich abgesagt, Caritas Trägergemeinschaft West gGmbH

PRESSEMELDUNG
für das St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich
21. Oktober 2020

Von:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Öffentlichkeitsarbeit
Renkerstraße 45
52355 Düren

Telefon: 02421 599-545, Mobil: 0172 8711292, Telefax: 02421 599-559, E-Mail: kaya.erdem@ct-west.de, Internet: www.ct-west.de

(1.055 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Elisabethfest im St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich abgesagt
Gemeinschaftlicher Gottesdienst und gemeinsames Mahl bei Brot und Trauben in diesem Jahr nicht möglich – Kuchen für Mitarbeiter/-innen und stationäre Patientinnen und Patienten

Im St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich findet traditionell in jedem Jahr im November zum Namenstag der heiligen Elisabeth von Thüringen, der Namenspatronin des Jülicher Krankenhauses, ein Gottesdienst in der hauseigenen Kapelle und ein gemeinsames Mahl im Spiegelsaal statt.

In diesem Jahr muss dieser Brauch leider ausfallen.

Die Corona-Pandemie lässt es nicht zu, den Namenstag der hl. Elisabeth in der vertrauten und schönen Form zu begehen. Dies teilen die Verantwortlichen des St. Elisabeth-Krankenhauses mit. „Wir hoffen sehr, im nächsten Jahr das Elisabethfest wieder wie gewohnt feiern zu können“, ergänzt Geschäftsführerin Judith Kniepen.

Die stationären Patientinnen und Patienten und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten jedoch am 19.11.2020 Kuchen, wie es ebenfalls Tradition im Jülicher Krankenhaus ist.

Weitere Informationen: Caritas Trägergesellschaft West gGmbH, Düren
Sämtliche Pressefotos dieser Meldung (sofern vorhanden) stehen dem Empfänger honorarfrei zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit den von der ctw veröffentlichten Themen zur Verfügung.


Pressematerial downloaden: