Pressemitteilung


21.10.2019


3. Tag der Demenz im St. Joseph-Krankenhaus Prüm

GEMEINSAME PRESSEMELDUNG
für St. Joseph-Krankenhaus Prüm
und Kreisverwaltung Bitburg-Prüm
21. Oktober 2019

Von:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Öffentlichkeitsarbeit/K. Erdem
Holzstraße 1
52349 Düren

Telefon: 02421 55599-152, Mobil: 0172 8711292,Telefax: 02421 55599-110, E-Mail: kerdem@ct-west.de, Internet: www.ct-west.de

(2.376 Zeichen inkl. Leerzeichen)

3. Tag der Demenz im St. Joseph-Krankenhaus Prüm
Vorträge und Austausch am 07.11.2019 ab 17 Uhr - Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, Demenznetzwerk Eifelkreis und Prümer Krankenhaus laden alle Interessierten ein

Im St. Joseph-Krankenhaus findet am Donnerstag, 7. November 2019, ab 17 Uhr, der 3. Tag der Demenz statt. Zu der Veranstaltung laden das Demenznetzwerk Eifelkreis, Kreisverwaltung Bitburg-Prüm und das Prümer Krankenhaus alle Interessierten herzlich ein. Der Eintritt ist frei.

Das Land Rheinland-Pfalz hat sich im Rahmen der rheinland-pfälzischen Demenzstrategie zum Auftrag gemacht, Krankenhäuser zur Thematik “Menschen mit Demenz im Krankenhaus“ zu sensibilisieren und Maßnahmen anzuregen, die die Situation für die an Demenz erkrankten Menschen, aber auch für die Mitarbeiter des Krankenhauses verbessert. Im Auftrag des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz referiert Frau Andrea Kynast, Gerontologin (M.A.), über die Merkmale eines demensensiblen Krankenhauses. Im Anschluss daran, berichten Herr Alexander Papendorf, Chefarzt der Abteilung für Geriatrie im St. Joseph-Krankenhaus, und Frau Carena Lorse, Fachpflegekraft Aktivierend Therapeutische Pflege, Geriatrie im St. Joseph-Krankenhaus, welche Maßnahmen im St. Joseph-Krankenhaus auf dem Weg zum demenzsensiblen Krankenhaus bereits gelebt werden.
„Wie geht Kommunikation, wenn kaum noch Kommunikation möglich ist? Diese und weitere Fragen zum Umgang mit Menschen mit Demenz, beantwortet Frau Uschi Wihr, Diplom-Sozialpädagogin, Gerontologin (FH), Demenzzentrum Trier.
Eine besondere Art der Kommunikation stellen Frau Anita Schmitz und Frau Steffi Hänsel, beide Mitarbeiterinnen des St. Joseph-Krankenhauses, vor. Nach dem Motto “ Lachen ist gesund“, berichten sie von ihrer Arbeit als Geronto-Clowns.

Im Anschluss an die Vorträge ist Zeit für Gespräche und den Ausklang der Veranstaltung bei einem kleinen Imbiss.

Menschen mit Demenz haben es bei einem Krankenhausaufenthalt schwer, sich an die neue Umgebung zu gewöhnen oder sich zurechtzufinden. Sie brauchen im Krankenhaus Hilfe bei der Orientierung und bei der Beschäftigung, um Angst und Unruhe zu mindern. Ziel ist es, neben der Behandlung der Grunderkrankung, die vorhandenen Fähigkeiten einzubeziehen und möglichst zu fördern. Dieses Ziel verfolgt das St. Joseph-Krankenhaus seit einigen Jahren.

Weitere Informationen:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH, Düren
Sämtliche Pressefotos dieser Meldung (sofern vorhanden) stehen dem Empfänger honorarfrei zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit den von der ctw veröffentlichten Themen zur Verfügung.

und

Demenznetzwerk Eifelkreis
Kreisverwaltung Bitburg-Prüm
Maria-Kundenreich-Str.7
54634 Bitburg
Tel.: 06561 15 5209
www.bitburg-pruem.de/link/demenz


Pressematerial downloaden: