Pressemitteilung


29.01.2021


Michael Thurm ist neuer Geschäftsführer im St. Joseph-Krankenhaus Prüm

Pressemitteilung: Michael Thurm ist neuer Geschäftsführer im St. Joseph-Krankenhaus Prüm, Caritas Trägergemeinschaft West gGmbH

PRESSEMELDUNG
für das St. Joseph-Krankenhaus in Prüm
29. Januar 2021

Von:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Öffentlichkeitsarbeit
Renkerstraße 45
52355 Düren

Telefon: 02421 599-545, Mobil: 0172 8711292, Telefax: 02421 599-559, E-Mail: kaya.erdem@ct-west.de, Internet: www.ct-west.de

Fotos (© S. Freres) v.l.: Theo Korth und Michael Thurm vor dem Prümer Krankenhaus bzw. Michael Thurm

(2.238 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Michael Thurm ist neuer Geschäftsführer im St. Joseph-Krankenhaus Prüm
Theo Korth geht Ende Juni in den Ruhestand

An der Spitze des St. Joseph-Krankenhauses gibt es eine personelle Veränderung. Michael Thurm heißt der neue Geschäftsführer des Prümer Krankenhauses. Gleichzeitig verkündet Theo Korth seinen Ruhestand für Ende Juni. Bis dahin arbeiten Thurm und Korth gemeinsam. „Mit Michael Thurm hat das Prümer Krankenhaus einen kompetenten Klinikmanager in der Geschäftsführung. Wir freuen uns, ihn für uns gewonnen zu haben und begrüßen ihn sehr herzlich“, so Stephan Prinz, Geschäftsführer der Josefs-Gesellschaft.

Michael Thurm war zuvor knapp vier Jahre als Einrichtungsleiter und Prokurist im Krankenhaus Schleiden tätig. Hier haben sich Thurm und Theo Korth kennengelernt. Dieser war bis zu diesem Zeitpunkt als Kaufmännischer Direktor im Schleidener Krankenhaus tätig.
„Das St. Joseph-Krankenhaus in Prüm hat für die Menschen in der Region – das Einzugsgebiet ist außerordentlich groß – einen sehr hohen Stellenwert“ erklärt Thurm. „Das Leistungsspektrum für ein Krankenhaus dieser Größe ist sehr umfangreich. Das ist beachtlich“, hebt Thurm hervor. Dieses Leistungsspektrum soll, zur besseren Versorgung in der Region, noch weiter ausgebaut werden. Eine besondere Stärke sieht Thurm ebenfalls in der „Größe“ des Krankenhauses: „Die Kommunikationswege – über alle Berufsgruppen hinweg – sind sehr kurz. Das schafft Vorteile im Miteinander und in den Abläufen für die Patientenversorgung“, so Thurm weiter. Außerdem verspüren die Mitarbeiter eine besondere Verbundenheit mit dem Haus; viele Mitarbeiter sind über 30 Jahre im Unternehmen. Thurm, 34 Jahre alt, hat Wirtschaftswissenschaften studiert. Er ist verheiratet und hat 2 Kinder. Nach dem Studium war er über fünf Jahre als kaufmännischer Controller im St. Vinzenz-Hospital in Köln tätig.

Das Prümer Krankenhaus verfügt über die Fachabteilungen für Orthopädie und Unfallchirurgie, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Innere Medizin, Geriatrie, Anästhesie und Intensivmedizin sowie die Belegabteilung für Gynäkologie. Wichtige Behandlungseinheiten sind zudem die Schmerztherapie und die Palliativstation, sodass die Prümer Bevölkerung wohnortnah behandelt und betreut werden kann.


Pressematerial downloaden: