Pressemitteilung


08.11.2018


Bewohnerinnen und Bewohner gedenken der Verstorbenen des Wohn- und Pflegeheims Maria Hilf Burg Setterich an der Gedenkstätte auf dem Friedhof

PRESSEMELDUNG
für das Wohn- und Pflegeheim Maria-Hilf Burg Setterich
08. November 2018

Von:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Öffentlichkeitsarbeit/K. Erdem
Holzstraße 1
52349 Düren

Telefon: 02421 55599-152, Mobil: 0172 8711292, Telefax: 02421 55599-110, E-Mail: kerdem@ct-west.de, Internet: www.ct-west.de

Foto (© C. Junge): Gedenkstätte auf dem Friedhof Setterich

(797 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Bewohnerinnen und Bewohner gedenken der Verstorbenen des Wohn- und Pflegeheims Maria Hilf Burg Setterich an der Gedenkstätte auf dem Friedhof
Besuch der Gräber an Allerseelen

Bewohnerinnen und Bewohner des Wohn- und Pflegeheims Maria Hilf Burg Setterich besuchen alljährlich an Allerseelen die Gedenkstätte des Hauses auf dem Friedhof Setterich, legen eine Rose nieder und beten für alle verstorbenen Bewohnerinnen und Bewohner. Anschließend haben sie die Möglichkeit an das Grab ihrer verstorbenen Angehörigen zu gehen und dort mithilfe der Betreuerinnen eine Kerze zu entzünden.
Der Qualitätszirkel Seelsorge im Wohn- und Pflegeheim Maria Hilf Burg Setterich organisiert das Gedenken. Die Jahrespflege der Grabstätte wird von Frau Marlene Hütter durchgeführt, die Mitglied im Qualitätszirkel ist.

Weitere Informationen:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH, Düren


Pressematerial downloaden: