Pressemitteilung


12.02.2019


Generationsbrücke im Wohn- und Pflegeheim Maria Hilf Burg Setterich

PRESSEMELDUNG
für das Wohn- und Pflegeheim Maria-Hilf Burg Setterich
12. Februar 2019

Von:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Öffentlichkeitsarbeit/K. Erdem
Holzstraße 1
52349 Düren

Telefon: 02421 55599-152, Mobil: 0172 8711292, Telefax: 02421 55599-110, E-Mail: kerdem@ct-west.de, Internet: www.ct-west.de

Foto (© Pflegeheim Burg Setterich): Fröhliches Treffen zwischen Kindergartenkindern und Senioren im Wohn- und Pflegeheim Maria Hilf Burg Setterich

(1.239 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Generationsbrücke im Wohn- und Pflegeheim Maria Hilf Burg Setterich
Kindergartenkinder und Senioren treffen sich im Rahmen eines Projekts – Kontakt zwischen jung und alt

Das Projekt Generationsbrücke im Wohn- und Pflegeheim Maria Hilf Burg Setterich gestaltet sich sehr erfolgreich. Einmal im Monat trifft sich eine Gruppe aus dem Kindergarten St. Andreas mit einer
Gruppe Senioren. Die Kinder gehen dabei problemlos mit den alten Menschen um, die Gebrechen treten in den Hintergrund, wenn gemeinsam gespielt und gesungen wird. Die Kinder sind behilflich, wenn es notwendig ist, und die Freude am gemeinsamen Spiel steht im Vordergrund.
Bereits nach wenigen Treffen werden Beziehungen auf- und Berührungsängste abgebaut. Einige Kinder besuchen die alten Menschen auch über die monatlichen Gruppentreffen hinaus.
Ziel der Generationsbrücke ist es „Glücksmomente“ zu schaffen. „Wenn man die strahlenden Augen sieht, weiß man, dass das immer wieder gelingt“, so Diplom-Sozialpädagogin Ursula Stolten-Beyer vom Wohn- und Pflegeheim Maria Hilf Birg Setterich. Alle freuen sich schon Tage vorher auf das nächste Treffen.
Das Projekt Generationsbrücke ist ein deutschlandweites Projekt, das den stetigen Kontakt zwischen Alt und Jung fördern soll.

Weitere Informationen: Caritas Trägergesellschaft West Düren
Sämtliche Pressefotos dieser Meldung (sofern vorhanden) stehen dem Empfänger honorarfrei zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit den von der ctw veröffentlichten Themen zur Verfügung.


Pressematerial downloaden: